Sonntag, 1. April 2012

Zu Gast bei Mjam - Modern Food Collection

Es ist Freitagabend. Ich habe Feierabend. Doch eine Crew arbeitet immer noch:
Das Team von MJAM-Food.

Warum? Weil dort leckere Reis-Sandwiches produziert werden.

Wir waren vor Ort (Große Elbstraße 158, Hamburg) und haben mal hinter die Kulissen geschaut.


Was gibt's bei MJAM? Mjam entstand vor knapp 2 Jahren als junges Start-Up in Hamburg mit dem Ziel einen bekannten Snack aus Asien nach Deutschland zu bringen: Die Wichy's.
Das sind kleine Dreiecke aus Reis, die mit verschiedensten Sachen belegt werden und mit einem Nori-Blatt zu einem Reissandwich verpackt werden.

Da es kurz vor Wochenende ist, ist die Produktionshalle natürlich Blitz und Blank geputzt :) Dennoch ist das der Schlüssel zu den Wichys. Hier werden sie produziert. Mit Maschinen die Deutschland-, wenn nicht sogar Europaweit, einzigartig sind und extra importiert wurden.
Hier werden die asiatischen Spezialitäten produziert. 
Die Reisdreieck-Mach-Maschine :)
Rechts hinten seht ihr die Maschine, die den Reis in eine dreieckige Form presst und links hinten ist die Maschine, die die Reisdreiecke verpackt. 
Im Zwischenschritt werden die Reisdreiecke dann noch belegt, aktuell in vier verschiedenen Sorten:
  1. Chicken Koriander
  2. Lachs Basilikum
  3. Thunfisch Kapern mit Anchovis
  4. Tomate Rucola

Es ist Freitagabend, da war Tomate Rucola schon vergriffen :)
Wir dürfen testen :)
Die auf dem oberen Bild sichtbaren drei Sorten wurden uns eingepackt und schon auf dem Weg nach Hause konnte ich's kaum erwarten, eines der Wichys zu probieren...

Wir sind zu Haus und die Wichys liegen vor uns. Anna testet Chicken Koriander und ich Lachs Basilikum.

Das Öffnen ähnelt der Art und Weise wie man diese Mini-Baby-Bells aufmacht. Oben an der Dreiecksspitze ziehen und herum führen.
Anschließend links und rechts einfach abziehen und schon hat man das grüne Monster vor sich ;)

Auch wenn's eigentlich viel zu schade ist, haben wir für Euch das Chicken Koriander Wichy mal ent-"nori"-d
Auf den Wichys ist also ordentlich was drauf. Auch bei meinem abgebissenen Lachs-Wichy ist eine ordentliche Portion Lachs Basilikum drauf

Unser Urteil:
Anna: Definitiv mal was anderes und es lohnt sich das einmal zu probieren. Es ist lecker und es bleibt zu schauen, welche Sorten denn noch so denkbar sind. Ich glaube hier sind noch keine Grenzen gesetzt.

Jan: Es ist definitiv etwas Neues. Der erste Bissen ist ungewöhnlich, aber verdammt lecker. Es ist mehr als Sushi. Es ist sowohl ein Snack für zwischendurch als auch eine Mahlzeit. Ich bräuchte dann immer zwei um gesättigt zu sein.

Nun noch zum Schluss die Bezugsquellen:

Wichys gibt's in den o.g. Variante für ca. 2,50€

  • direkt vor Ort beim Lagerverkauf Mjam Food in der "Großen Elbstraße 158"
  • bei ausgewählten EDEKA Märkten in Hamburg (bspw. Niemerszein, hier in Winterhude)
  • bei ausgewählten REWE Märkten
  • ONLINE! also --> hier: http://www.mjam-food.com/produkte.html


Wer denkt, dass 2,50€ teuer wären, sollte beachten, dass hier wirklich leckere Wichys von Hand!!! produziert werden. Probiert's aus.
Wir können es nur empfehlen!!!

So long und schönen Sonntag Euch!
Jan

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen