Mittwoch, 16. Januar 2013

Glutenfrei ... im Le Ciel (Le Royal Meridien)

Hallo Zusammen,

oh mein Gott, fast einen ganzen Monat haben wir Pause gemacht und nun melden wir uns zurück mit dem ersten Artikel nach unserem Winterschlaf - aber der war zumindest erholsam :-)

Also, zum Thema:
Anna und ich haben zum Abschluss unseres Urlaubs gedacht, dass wir uns einfach mal was gönnen und so verschlug es uns in Le Ciel - dem Restaurant des Hotels Le Royal Meridien.


Das Le Ciel (der Himmel) macht seinem Namen alle Ehre und befindet sich im neunten Stock des Royal Meridien Gebäudes. Hier hat man einen atemberaubenden Blick über ganz Hamburg, vor allem aber über die Außenalster und die Territorien rund herum.
Foto: LeCiel Quelle: http://www.leciel.de/assets/u/Le-Ciel-Bar-Hamburg-Terrasse.jpg

Im Le Ciel werden vorwiegend Speisen angeboten, die mit Hamburg oder dem Norden zu tun haben. Ebenfalls wird auf die Qualität und Nachhaltigkeit der Speisen geachtet, das finden wir echt spitze. Hierfür wurde in der Karte ein spezielles "100% Norden" Siegel eingeführt.

Foto: LeCiel Quelle: http://www.leciel.de/assets/u/Le-Ciel-Restaurant-Hamburg-2.jpg
Wir haben uns an dem Abend für das 4-Gänge 100% Norden Menü entschieden, inklusive der begleitenden Weine (+Obstbrand zum Schluss), bestehend aus

Amuse Bouche:
Gratinierter Ziegenkäsetaler an Salat (gf.)

Vorspeise:
Krosses Bonbon vom Salzwiesenlamm,Zucchinicarpaccio, Fliederbeersauce (gh.)
Enten-Orangen-Ragout, Salat, Zucchinicarpaccio, Fliederbeersauce (gf.)

Suppe:
Pastinakencrèmesuppe, Estragonpesto, gebratene Salmfrikadelle (gh.)
Pastinakencrèmesuppe, Estragonpesto,Scampi (gf.)

Hauptgang:
Filet vom Freesisch Rind, Senfsaat-Kruste, Rosenkohlblätter, Kartoffel-Apfelküchlein (gh.)
Filet vom Freesisch Rind, Rosenkohlblätter, Maispolenta (gf.)

Gruß der Küche:
Himbeersorbet (gf.)

Dessert:
Lauwarmer Schokoladenkuchen mit flüssigem Kern, Birnenchutney, Hagebuttensorbet (gh.)
Limettencreme, Buttermilch-Eis, Früchtevariation

Vorweg wurden ofenfrisches Krustenbrot gereicht und als glutenfreier Ersatz gab es zwei verschiedene Brötchen (Mehrkorn-Ciabatta, Knoblauch-Laugenstange), zu allem wurde ein leckerer Orangenschmalz, Olivenöl und Meersalz gereicht.

Das Menü kostet pro Person 79,00 Euro, inkl. der Weine und dem Obstbrand, eine zusätzliche Flasche Wasser schlägt mit ca. 10 Euro zu buche (das finde ich deutlich zu teuer!).

Sofern man glutenfreie Gerichte wünscht, sollte man spätestens bei der Ankunft wenn nicht zusätzlich bei der Reservierung angeben, dass man eine Glutenunverträglichkeit hat. Die Küche stellt sich wirklich gut darauf ein.

Wir waren sowohl vom Service, insbesondere vom Essen sehr überzeugt und sind mit einem echt vollen Magen rausgegangen, sodass wir den Weg nach Hause sogar gelaufen sind....

Bis auf die erhöhten Preise für das Wasser können wir das LeCiel ohne Einschränkung weiterempfehlen. Ein sehr gehobenes Restaurant mit atemberaubendem Ambiente und wirklich sehr sehr gutem Essen!

Um die anderen Gäste nicht zu stören, haben wir dieses Mal verzichtet Fotos selbst zu machen. Ich hab mir daher mal erlaubt die Fotos von der LeCiel-Homepage zu verlinken.



Als nächstes werden wir mal das kulinarische Highlight, junge Gourmets austesten. Mal schauen, wie das so ist ;-)

Bis bald,
/j


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen