Montag, 25. November 2013

die Küchenschlacht - Teil 1 - glutenfreies Hähnchencurry

Hi Zusammen,

vielleicht habt ihr's ja heute gesehen!
Eine Runde weiter bei der Küchenschlacht.

Für Euch anbei das Rezept zum Gericht "glutenfreies Hähnchencurry mit grünen, würzigem Basmatireis"


und ganz zum Schluss gibts noch ein paar Backstage-Fotos :)




Zutaten (für 3 Personen)

1 Dose            Kokosmilch (400 ml)
100 ml           Sahne
200 ml           Rapsöl
400 g  Hähnchenbrust
1                     Paprikaschote, rot
1                     Schalotte
2 kleine          Möhren
1 kleine          Aubergine
30g                 Kartoffelstärke
1 Handvoll     Zuckerschoten
1 TL, gehäuft Currypaste, rote
Salz, Pfeffer, Zucker
3 EL                Sojasauce (glutenfrei)
2                     Knoblauchzehen
1                     Limone und Limettenabrieb
1                     Zitrone
1 Stange        Zitronengras
Butter
Chilifäden als Garnitur

Basmatireis:
1 Tasse          Reis
2 Tassen        Hühnerfond (glutenfrei)
1                     Schalotte
1 Zehe            Knoblauch
1 EL                Butter
1 Bund           Basilikum
30g                 Pinienkerne
50g                 Parmigiano Reggiano
Olivenöl         (nativ)
Salz

Geräte:
1 große Pfanne, 1 kleiner Topf, Küchenpapier, 1 Antihaft-Pfanne (mittel), Schüsseln, Knoblauchpresse, Sparschäler, Thermometer, Stabmixer

Das Fleisch in Streifen schneiden und in eine Schüssel geben, danach den Knoblauch schälen, klein würfeln und zum Hähnchen geben. Mit der Sojasoße eine Stunde marinieren (wer mag, kann das Fleisch auch länger marinieren).

Danach die Paprika putzen und in Würfel schneiden, die Zwiebel schälen, halbieren und danach in Streifen schneiden. Die Möhren schälen und eine Möhre in kleine Würfel schneiden.  Von der weiteren Möhre mit dem Sparschäler Streifen abschälen. Die Streifen mit Salz, Zucker und Zitronensaft marinieren und beiseite Stellen. Die Zuckerschoten noch putzen. Wer sie kleiner mag, kann sie halbieren.

Die Aubergine in Scheiben schneiden und das Auberginenfleisch in kleine Würfel schneiden. Anschließend in Kartoffelstärke wälzen.  Das Rapsöl in einem Topf erhitzen (bis maximal 170°C) und anschließend die Auberginenwürfel darin kross frittieren.

Nun in einer Pfanne die Hälfte der Kokosmilch mit der Currypaste vermengen und so lange erhitzen, bis sich ein Fettfilm bildet. Das dauert ca. 5 Minuten, dann die restliche Kokosmilch mit der Sahne dazugeben, alles gut vermengen.

Im nächsten Schritt die marinierten Hähnchen-Streifen in einer Pfanne kurz von jeder Seite scharf anbraten – nicht durch garen!

In die Kokos-Currymischung kommen die gewürfelten Möhren und etwas später die Zuckerschoten dazu, noch mal alles gut vermengen, den Limonensaft dazugeben und zugedeckt 5 Minuten köcheln lassen.  Anschließend das Hähnchen beifügen und kurz mitköcheln lassen. 1 Minute vor Schluss die Paprikawürfel zufügen.
Eventuell noch mal mit Salz abschmecken.

Basmatireis:

Pesto für den Reis zubereiten, indem zuerst die Pinienkerne angeröstet werden und dann zusammen mit dem Knoblauch, Basilikum und Parmesan mit einem Stabmixer pürieren. Mit Salz ggf. abschmecken.

Den Knoblauch und die Schalotte fein hacken und in etwas Butter anbraten (nicht braun werden lassen). Dann den Reis dazugeben und alles zusammen ca. 1 - 2 min. anbraten.


Anschließend mit Hühnerfond ablöschen und alles mit Deckel auf kleinster Flamme/niedriger Stufe solange köcheln, bis kein Wasser mehr im Topf ist. Sobald der Reis die gewünschte Konsistenz hat (bei Bedarf überschüssiges Wasser abgießen) das Pesto untermischen.

















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen