Dienstag, 26. November 2013

die Küchenschlacht - Teil 2 - glutenfreier Lachs-Spinat-Kuchen

Hi,

die Sendung habt ihr vermutlich verfolgt und leider hat Alexander Herrmann mich heute aus dem Rennen katapultiert.
Nichtsdestotrotz will ich Euch das sehr leckere Rezept nicht vorenthalten :)

Und in den kommenden Tagen werde ich auch noch die weiteren Rezepte veröffentlichen, die es eigentlich gegeben hätte :)

Nun aber zum Lachs-Spinat-Kuchen!


Geräte: 3 Antihaft-Pfannen, Silikonlöffel, Stabmixer, Passiertuch, großer Speisering

Zutaten:
Pfannkuchen
300 ml Milch
200 g glutenfreies Mehl
3 Eier
40 g flüssige Butter (!)
und 2 EL Pflanzenöl
Salz
1½ Bund Schnittlauch
100 ml Pflanzenöl (separat)
Zähflüssiger Balsamico (zur Garnitur)

Füllung
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
200 g frischer Spinat
1 EL Butter
Salz, Pfeffer
Muskatnuss
400 g Naturfrischkäse (Philadelphia, cremig und fetthaltig)
1-2 gehäuftee EL Sahnemeerrettich (aus dem Glas)
200 g Räucherlachs in dünnen Scheiben

1. Für die Pfannkuchen Milch, Mehl, Eier und Butter bzw. Öl zu einem flüssigen Teig verrühren und mit 1 Prise Salz würzen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln, in Röllchen schneiden und unter den Teig heben. In einer kleinen beschichteten Pfanne portionsweise dünne Pfannkuchen ausbacken und abkühlen lassen.
2. Für die Füllung die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Spinat waschen und trocken schleudern. In der Pfanne die Butter bei mittlerer Temperatur zerlassen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin andünsten. Den Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Muskatnuss würzen. Die Pfanne beiseitestellen und den Spinat etwas abkühlen lassen.
3. Den Frischkäse mit dem Sahnemeerrettich cremig verrühren. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Einen Pfannkuchen mit etwas Frischkäsemasse bestreichen, darauf etwas Spinat und einige Räucherlachsscheiben legen. Mit einem weiteren Pfannkuchen bedecken. So weiter verfahren, bis alle Pfannkuchen und die restlichen Zutaten aufgebraucht sind. Die letzte Lage sollte Frischkäse mit Spinat und Räucherlachs sein.
4. Nach Belieben die Pfannkuchentorte kalt stellen oder in Stücke schneiden und sofort genießen.

5. Als Garnitur 1 Bund Schnittlauch mit 100ml Öl (sollte 90°C haben) mit einem Stabmixer fein pürieren und durch ein Passiertuch geben. Aufgefangenes Öl zum Garnieren benutzen.

Kommentare:

  1. Also, ich fand es super Klasse Toll, dass mal jemand Glutenfrei gekocht hat - Hut ab! Und wenn Alexander Hermann mutig gewesen wäre, hätte er m. Amsicht nach Deine Vorspeise weiter gelassen. Denn wo bekommt man schon glutenfreie Pfannkuchen!! In den meisten Restaurants bekommt man dann Kartoffeln und Reis, an Produkte mit Mehl wagen sich die meisten nicht ran. Daher finde ich es schade, dass Du nicht weitergekommen bist! Liebe Grüße von einer "Gluten-Geplagten"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für dein Lob! Es war wirklich eine grandiose Woche mit all den Mitstreitern. Man kann AHs Meinung sein oder nicht. Trotz des Raumflugs bin ich mit einem guten Gefühl raus, da das Gericht keine herben Fehler hatte sonder noch gelobt wurde :)
      Mal sehen, vielleicht gibt's ja irgendwo nochmal ne Chance auf ein glutenfreies Intermezzo vorm TV :) Lieben Gruß
      Jan

      Löschen
  2. Hi,
    also auch ich fand es überraschend, dass du rausgekegelt wurdest.Erst wird das Essen hochgelobt und an anderen finden sich Kritikpunkte. Naja, am Ende ist es eben Geschmackssache.

    Ich glaube auch, dass eine erfahrener Küchenschlachtkoch als Björn Freitag, Alexander Hermann nochmal auf das gf extra hingewiesen hätte.

    Aber an deinen anderen Gerichten bin ich auch sehr interessiert ;-)

    Heiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Heiko,

      Danke für die netten Worte :-)
      Die sonstigen Rezepte findest du im Blog! Viel Spaß beim Kochen...

      Löschen