Sonntag, 15. Februar 2015

Meine Ayurveda-Woche ab dem 23. Februar 2015

Liebe Leute,

jedes Jahr im Frühjahr mache ich sehr gern eine ayurvedische Fastenwoche zum Entgiften und Entschlacken - kurz: um einmal wieder den körperlichen Reset-Knopf zu drücken.

Wie komme ich auf Ayurveda?
Zum einen praktiziere ich seit vielen Jahren Yoga und da ist Ayurveda nicht weit, da beide denselben Ursprung haben. Meine erste Yoga-Lehrerin hat mir damals einen einfachen Wochenplan mit den Basics zur Verfügung gestellt. Seitdem gönne ich mir und meinem Körper diese eine Woche im Jahr und mache damit jedes Jahr wieder positive Erfahrungen.
Zum anderen haben viele Ayurveda-Kuren den Vorteil, dass sie rein guten- und laktosefrei sind. Dies macht es für uns natürlich sehr angenehm und einfach.


In diesem Jahr werde ich am 23. Februar starten und nutze dafür ein Buch, dass ich euch sehr empfehlen möchte: "Ayurveda-Küche zum Abnehmen" von Nicky Sitaram Sabnis (erschienen im AT Verlag). Auf knapp 150 Seiten bietet das Buch alles, was man wissen muss und mehr.
Es startet mit einem einleitenden Teil über den Ursprung von Ayurveda und die grundlegenden Prinzipien gefolgt vom Konstitutionstest, der bei jedem das individuell vorherrschende Dosha (Lebensenergie) bestimmt. Danach folgen Kapitel zur Ernährungsweise, zum Entschlacken und Abnehmen, einfache Mittel zur Unterstützung, Training und Yoga, sowie zur geistigen Haltung beim Essen und Kochen. Danach folgt ein großer Rezeptteil. Besonders toll finde ich, dass die Rezepte sehr einfach und schnell zubereitet werden können (vor allem weil ich viel arbeite) und dass es am Ende zwei Extra-Pläne gibt, die es mir noch leichter machen: einen Wochenendplan und einen Wochenplan. Letzteren werde ich für meine Woche nutzen.
Alle Rezepte sind guten- und laktosefrei sowie vegetarisch.


Ich freue mich schon sehr und bin sehr gespannt.
Während der Woche halte ich euch auf dem Laufenden und werde euch berichten. Vielleicht kommt ihr danach ja auch auf den Geschmack ;-)

Einen schönen Sonntag-Abend und viele Grüße
Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen